Tambourcorps Scheiderhöhe 1928 e.V.

Hier steckt Musik drin

Karneval 2019

Dreigestirn Rösrath 2019

... Denn wenn et Trömmelche jeht, dann stonn mer all parat und mer trecke durch die Stadt und jeder hätt jesaat ... wer kenn dies Liedchen von den Räubern nicht und natürlich gehört das auch in unser Musikrepertoire zur Karnevalszeit. Aufmarsch in Säalen, Festzelten oder hin- und wieder auch privat zu Hause. Und das stets wie bereits zwölf Jahre zuvor mit dem Dreigestirn der Stadt Rösrath. Zur Proklamation waren wir diesmal als Gäste mit dem Rang eines applaudierenden Zuschauers erwünscht und nicht wie bereits die letzten vier Jahre als Elferrat Crew. Aber dafür lernten wir Prinz Andreas I (Sokoll), Bauer Christian (Paasche) und Jungfrau Saskia (Sascha Bachmann) auf der zweimonatigen humorvollen Reise bei den gemeinsamen Auftritten im Rösrather Umfeld ausgiebig kennen und hatten vergnügliche Stunden, zumal deren eigens erstelltes Lied „Drei jecke Stääne“ nicht nur die Besucher sondern auch uns zum Mitsingen und Schunkeln animierte. Aber man kennt ja inzwischen auch eine Vielzahl der jährlich wiederkehrenden Auftritte wie CDU-Neujahrsempfang, Kunterbunt- und Tollitätentreffen, Karneval im Möbelhaus Höffner, DRK-Sitzung, Pfarrsitzungen und Bergische Sitzung. Nicht zu vergessen der Empfang im Geno-Hotel, die Sitzung der Dörper und der Frühschoppen des CdF. Aber auch mit dem Kinderdreigestirn um Prinz Maximilian (Kahl), Bauer Timo (Rissling) und Prinzessin Jule (Hermann) -alle neidische 9 Jahre jung- hatten wir einigen Kontakt und begleiteten diese hin- und wieder musikalisch auf den Bühnen.  28 Auftritte an 18 Tagen waren das Ergebnis stimmungsvollen Frohsinns, dessen Abschluss entkräftet am Fastnachtsdienstag im altehrwürdigen Whisky Bill gefeiert wurde. Eine lange aber auch sehr schöne Session die noch untermalt wurde durch die vier Karnevalsumzüge in Hoffnungsthal, Forsbach, Rösrath und im heimischen Lohmar. Außergewöhnlich auch erstmals ein Auftritt in Köln-Buchheim, wo vom 1.Nubbelclub der besagte „Bösewicht“ per Festzug zum Vereinslokal musikalisch zu begleiten war. Natürlich waren wir auch wie immer musikalisches Highlight bei den Fastelovendsfründen Scheederhüh zu Weiberfastnacht und in der Festscheune Muchensiefen karnevalssamstags.  

Ein abschließender Dank noch an den Prinzenführer des Dreigestirn, unseren „Schalli“ Jörg Schallenberg, der alles wieder problemlos koordinierte und auch an Sascha Meurer, welcher uns wie gewohnt sicher zu den vielen Auftritten chauffierte.

 Man sieht sich …. spätestens 2020  zu „Locker Laridah“ wieder.